Aktuelle Nummer 13 | 2021
20. Juni 2021 bis 03. Juli 2021

Aktuell

Hunger nach Wissen

von Fabienne Jacomet, Kommunikation und Entwicklungs­politik, Brücke · Le pont

Im Projekt Culinaria von Brücke · Le pont werden Jugendliche aus brasilianischen Armenvierteln für Berufe in der Gastronomie ausgebildet. Bereits 120 Jugendliche wurden Köchinnen, Bäcker oder Eventmanager für kulinarische Anlässe. Sie kommen aus Armenvierteln und hätten ohne das Projekt kaum Berufsaussichten. Ihre Heimatregion im Nordosten Brasiliens steckt in einer anhaltenden Wirtschaftskrise und bietet viel zu wenig Ausbildungsplätze. Die neu erworbenen Kompetenzen öffnen ihnen den Weg zu einer Arbeit und einem Leben in Würde.

Eine Koch- und Lebensschule
Die Jugendlichen erwerben in der Berufsschule Pimenta do Reino («schwarzer Pfeffer» auf Portugiesisch) fachliche und soziale Kompetenzen. Sie lernen, lokale Nahrungsmittel zu gesunden Mahlzeiten zu verarbeiten und besuchen Kurse zu Arbeitsrecht und Umweltthemen. Das Projektteam berät sie bei der Planung ihrer beruflichen und persönlichen Ziele, unterstützt sie bei der Stellensuche oder beim Aufbau ihres eigenen Unternehmens. Andreza Barbosa da Costa hat eine eigene Marke aufgebaut und verkauft erfolgreich Gebäck mit Zutaten aus ihrer Heimat­region. Andere gründen Cafés oder Lieferdienste – letztere haben in der Corona-Pandemie einen grossen Aufschwung erlebt. 

Das Erlernte weitertragen
Andreza ist von ihrer Ausbildung so begeistert, dass sie sich selbst in der Berufsbildung engagieren möchte. Sie will später in ihrem Unternehmen Ausbildungsplätze schaffen. «Ich glaube, dass wir alle einen Zweck auf dieser Erde haben, und wenn mein Diplom oder mein Beruf nur mein eigenes Leben verändert, ist das zu wenig.» Ihre Zielstrebigkeit und das grosse Engagement des Projektteams stimmen zuversichtlich, dass noch viele weitere Jugendliche aus armen Verhältnissen eine gute Stelle finden werden und sich damit auch ihr Umfeld zum Positiven verändert. 

Mai-Aktion 2021 von Brücke · Le pont 

Brücke · Le pont ist das Hilfswerk von KAB Schweiz und Travail Suisse. Es unterstützt mit dem Programm «Arbeit in Würde» rund 30 Projekte für benachteiligte Menschen in Afrika und Lateinamerika. Jedes Jahr stellt das Hilfswerk den Pfarreien einen Gottesdienstvorschlag für die Mai-Aktion zu. Der aktuelle Vorschlag zum Thema «Hunger nach Wissen» sowie weitere Informationen über die Projekte befinden sich auf. www.bruecke-lepont.ch.  Spendenkonto: PC 90-13318-2