Aktuelle Nummer 13 | 2021
20. Juni 2021 bis 03. Juli 2021

Kirchenjahr und Schriftlesungen

23. Mai – 5. Juni

Pfingsten

Pfingsten, Pentekoste bedeutet der fünfzigste Tag. Sieben mal sieben ist die Steigerung auf fünfzig zu, eine Steigerung der Zeit, eine Zeit der Erfüllung. Sieben mal sieben Tage dauert die jüdische Festzeit von Pessach, der Erinnerung an die Befreiung aus Ägypten, bis zu Schawuot, der Feier zur Offenbarung der Heiligen Schrift. Parallel dazu dauert die christliche Festzeit sieben mal sieben Tage vom Osterfest bis zur Offenbarwerdung des Geistes an Pfingsten. Es sind Tage der Fragen, des Suchens, des Betens, des Glaubens und des Zweifelns: auferstanden zurück ins alte Leben oder in ein neues? Berührbar mit Körper und Wundmalen oder unberührbar als einer, der durch Türen geht? Aufgefahren in den Himmel oder erfahrbar im Nächsten auf dem Weg oder im Garten oder beim Brotbrechen? Pfingsten bekennt sich zum Geist Jesu, der alle Suchenden und Fragenden, Glaubenden und Zweifelnden über Nationalitäten und Sprachen hinweg zu einer neuen Gemeinschaft zusammenruft, die ein Leben nach den Worten und der Praxis Jesu gestalten will. (ksc)

Sonntag, 23. Mai 2021

PFINGSTEN

«Wieso kann sie jeder von uns in seiner Muttersprache hören?» Apg 2,8

Erste Lesung: Apostelgeschichte 2,1–11

Zweite Lesung: 1. Korintherbrief 12,2b–7.12–13

Evangelium: Johannes 20,19–23

 

Sonntag, 30. Mai 2021

DREIFALTIGKEITSSONNTAG

«Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.» Mt 28,19b

Erste Lesung: Buch Deuteronomium 4,32–34.39–40

Zweite Lesung: Römerbrief 8,14–17

Evangelium: Matthäus 28,16–20

 

Donnerstag, 3. Juni 2021

FRONLEICHNAM

Hochfest des Leibes und Blutes Christi

«Er nahm das Brot und sprach den Lobpreis, dann brach er das Brot, reichte es ihnen und sagte: Nehmt, das ist mein Leib.» Mk 14,22

Erste Lesung: Buch Exodus 24,3–81

Zweite Lesung: Hebräerbrief 9,11–15 

Evangelium: Markus 14,12–16.22–26

 

Namenstage: Ökumenisches Heiligenlexikon www.heiligenlexikon.de 

Liturgischer Kalender: Direktorium www.liturgie.ch