Aktuelle Nummer 13 | 2021
20. Juni 2021 bis 03. Juli 2021

Jugend

«Ich freue mich, eine neue Umgebung und neue Leute kennenzulernen»

von Daniele Supino

Die 15-jährige Emanuelle Brunner wohnt in Mümliswil. In ihrer Freizeit spielt sie Panflöte, geht mit ihren Pferden reiten, geht ins Team­-Aerobic und minis­triert. Sie besucht gerade die 9. Klasse in Balsthal und nach den Ferien beginnt sie eine Lehre als Kauffrau in Langenthal. Im Interview spricht sie über ihren neuen Lebensabschnitt.

Emanuelle, wie hast du deine Lehre gefunden?
Ich habe viel geschnuppert, als Kosmetikerin, als Coiffeuse, als Fachangestellte Gesundheit, als Detailhandelsangestellte, als Töffmechanikerin. Ich war ziemlich unschlüssig, was ich machen sollte. Töffmechanikerin reizte mich am meisten, leider gibt es nicht so viele Lehrstellen. Schlussendlich habe ich mich für die KV-Stelle entschieden.

War die Lehrstellensuche im ­Coronazeitalter schwierig? 
Ich muss sagen, dass ich von meinem Lehrer gut unterstützt wurde, und ich hatte auch keine Mühe, zu Schnupperlehren zu gelangen. Ich musste mich einfach an die Maskenpflicht halten und ständig die Hände desinfizieren.

Worauf freust du dich am meisten in der Lehre? Wovor hast du Respekt?
Am meisten freue ich mich darauf, eine neue Umgebung und neue Leute kennenzulernen. Ich werde in der Firma alle sechs Monate die Abteilung wechseln dürfen, das heisst, die Arbeit wird bestimmt abwechslungsreich sein. Am meisten Respekt habe ich vor der Berufsschule, das wird wohl ganz anders sein als jetzt.

Was wirst du von der Schule ­vermissen?
Ich werde sicher meine Schulfreundinnen vermissen, aber ich bin zuversichtlich, dass ich den Kontakt zu ihnen behalten werde. Ich denke auch gerne an die Ausflüge mit der Klasse und an die allgemeinbildenden Fächer zurück.

Welchen Bezug hast du zur ­Religion?
Ich bin eine religiöse Frau. Mit meinem Gotti gehe ich häufig in die Kirche. Sehr gerne gehe ich zum «Marienhüsli», das ist ein kleines Haus mit einem Marienbild im Wald von Mümliswil. Oft gehe ich hin, und zwar nicht nur wenn ich Sorgen habe, und bete dort. Das gibt mir Ruhe und Kraft.

Welche Zukunftspläne hast du?
Nach der Lehre möchte ich ein Austauschjahr in den USA machen, um Englisch zu lernen. Ich habe auch vor, viel zu reisen und eine Ausbildung Richtung Physiotherapie oder Gesundheits- und Bewegungsförderung zu machen.