Kirche und Welt

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Vor fünfzig Jahren war Aufbruchstimmung in der Ökumene. In Langendorf wurde das erste ökumenische Kirchenzentrum gebaut, das bis heute ein Leuchtturm des ökumenischen Miteinanders ist. Im gleichen Jahr 1971 wurde die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz gegründet, die seither die weltweite Gebetswoche für die Einheit der Christen in der Schweiz organisiert. Die Gebetswoche findet jeweils vom 18. bis 25. Januar statt. Das diesjährige Thema wurde vom Middle East Council of Churches erarbeitet. Passend zur Perspektive aus dem Nahen Osten wählten sie das weihnächtliche Thema «Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten» (Mt 2,2). Die Sterndeuter, die aufbrechen und dem Stern folgen, stehen sinnbildlich für die Vielfalt der Völker mit ihren unterschiedlichen Kulturen und Sprachen. Die gemeinsame Orientierung am Licht von Bethlehem verbindet ihre Sehnsucht nach Einheit und Frieden und kann für alle zu einer Kraft der Hoffnung werden. www.agck.ch (ksc)