Aktuelle Nummer 25 | 2022
04. Dezember 2022 bis 17. Dezember 2022

Kirche und Welt

Lebendige Liturgie

In manchen Gemeinden rattert ein Priester eine Eucharistie­feier streng nach Messbuch runter. In anderen Pfarreien blüht eine lebendige Liturgie mit kreativen Impulsen. Pater Anselm Grün (77) bemerkte am «Tag der Liturgischen Dienste» in Einsiedeln dazu: «Die Liturgie braucht die Tradition, aber sie muss lebendig bleiben.» Auf die Frage, was denn eine gute Liturgie ausmacht, betonte Grün, dass sie authentisch sein muss, damit die Menschen von der Liturgie berührt werden. Eine grosse Gefahr stellt für den Benediktinerpater die Routine dar: «Die Liturgie muss so gestaltet sein, dass sie verständlich ist und die Rituale auch wieder erklärt, die vielleicht nicht mehr verstanden werden. Wenn diese Feiern überzeugen, schaffen sie eine Wirklichkeit, in die man eintauchen kann.» Die Liturgie darf jedoch nicht – wie das zum Teil in den 1970er-Jahren passiert ist – zu einem Schlachtfeld unterschiedlichster theologischer Ansätze verkommen. kath.ch/sta