Aktuelle Nummer 23 | 2019
10. November 2019 bis 23. November 2019

Focus

«Für mich war dieser Tag in Wittenberg wie eine Wallfahrt»

Welche Bedeutung hat für Sie persönlich die Eröffnung des Schweizer Pavillons an der Weltausstellung «Tore der Freiheit» in der Lutherstadt-Wittenberg?
Bischof Charles Morerod: Die Geschichte der Reformation ist eng verbunden mit der Schweiz. Deshalb ist es gut, dass wir als Schweiz an der Weltausstellung zur Reformation in Deutschland vertreten sind. Und es war sehr schön, zusammen mit den Reformierten hier zu sein. Sie haben uns eingeladen! Das ist wirklich beeindruckend und ein wichtiges Zeichen. Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, muss ich festhalten: Die Beziehung zwischen Katholiken und Reformierten ist wirklich freundschaftlicher geworden.

Bis zum 10. September 2017 präsentieren sich etwa 80 Aussteller aus Kirche, Politik, Kultur, Wirtschaft in der Lutherstadt Wittenberg. Was macht für Sie den Schweizer Pavillon besonders? 
Bischof Charles Morerod: Ich glaube, dass in der Wittenberger Weltausstellung nur der Schweizer Pavillon eine ökumenische Trägerschaft hat. Seine Besonderheit ist der ökumenische Charakter, der durch die enge Zusammenarbeit der Schweizer Bischofskonferenz und des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes zustande kam. Zudem ist es ein schönes Zeichen, dass die Schweiz hier in Wittenberg präsent ist, obwohl die Reformation in der Schweiz nicht lutheranisch ist.

Was ist Ihnen vom Tag der Eröffnung der Weltausstellung besonders geblieben?  
Bischof Charles Morerod: Hier zu sein war für mich ziemlich beeindruckend. Ich las in meinem Leben viel über und von Martin Luther. Ich war bislang jedoch noch nie hier. So war für mich dieser Tag ein bisschen wie eine Wallfahrt. Man versteht einige Sachen nun besser. Und noch einmal: Das Schönste war für mich, dass wir als Katholiken diesen besonderen Tag zusammen mit den Reformierten begehen konnten. 

Auszug aus dem Interview von Vera Rüttimann (kath.ch) mit Bischof Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, anlässlich der Eröffnung des Schweizer Pavillons «Prophezey – die Schweizer Reformation» an der Weltausstellung in Wittenberg.