Aktuelle Nummer 23 | 2019
10. November 2019 bis 23. November 2019

Innehalten

Rägebögler mit neuen Strophen

Mini Farb und dini, das git zäme zwe.

Wäres drei, vier föif, sächs, siebe,

wo gärn wette zämebliibe,

git’s e Rägeboge, wo sich cha lo gseh!

git’s e Rägeboge, wo sich cha lo gseh!

 

He, luegt die aber komisch dri! 

Stopp! Es chönnti dini Fründin si!

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Triffsch dä, wo d’Wält chli andersch gsed – 

Wär het rächt? Villecht si’s jo bed?

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Däm sini Schue si de billig gsi –

tüüri wäre ihm lieber gsi.

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Dä Akzänt tönt de abverheit! 

Isch egal, s’goht drum, was er seit!

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Bisch im FACEBOOK nit grad en Star,

bisch als Mönsch gliich ganz wonderbar! 

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Us dr Stadt chunnsch? Chunnsch ab em Land? 

Chumm, mer gend doch enander d’Hand! 

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!  

 

Ob «Gott», «Chraft» oder «Allah» seisch – 

Hauptsach isch, was i dir inn treisch!

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Dä red viil ond die andri nüüd –

s’isch ok, s’ged verschedni Lüüt.

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Mer händ nit alli s’glich Talänt

Wichtig isch, dass mer alles gänd!

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Dass mer alli verschide sind,

git dr JuBla viil Rüggewind!

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Öd wär d’Wält, wär si grau und läär ... 

Dank de JuBla chunnt sie bunt dehär! 

S’isch si Farb, ihri Farb, eusi Farb!

 

Originaltext und Musik: Peter Rüegger 1974.
Neue Strophen: Valentin Beck, Peter Rüegger, Thomas Scheibel 2016. 
Herausgeber: Jungwacht Blauring Schweiz, Luzern 2016.