Aktuelle Nummer 6 | 2019
17. März 2019 bis 30. März 2019

Editorial

Lächeln

Grenchen lacht, Olten lacht, Solothurn lacht,
alle lachen, denn es ist Fasnacht. 

Auch die Werbung macht sich das Lachen zu eigen. Egal ob von Plakatwänden, aus Flyern oder von den Bildschirmen, überall lächeln uns Gesichter entgegen. Lachen ist positiv, wirkt anziehend und einladend. Wir freuen wir uns über das erste Lächeln, das uns der kleine Säugling schenkt, oder über jenes, das uns die Verehrte zukommen lässt. Mit dem Lächeln nehmen wir Kontakt auf. Lachen ist ein Mittel der Kommunika­tion. Wir lachen zuerst nicht, weil es lustig ist, sondern um Beziehungen aufzubauen und zu gestalten. Wir drücken Freude aus – oder Schadenfreude, Verlegenheit oder Verachtung. Lachen geht schlecht allein, es braucht die anderen, und in einer Gemeinschaft wird es dann erst so richtig lustig. Mit Humor lassen sich viele Dinge treffender und doch versöhnlich sagen. 

All das macht die Fasnacht aus. Sie ist die inszenierte Zeit der Fröhlichkeit, des Zusammenseins, der humorvollen Kritik und des Lachens. Das Menschliche soll jenseits von Konventionen und Höflichkeit im Zentrum stehen. Andere Seiten, die im Berufs- und Alltagsleben zurückstehen müssen, können gelebt werden. Man darf etwas aus der Rolle fallen, etwas ver-rückt sein, aus der Reihe tanzen, sich zum Narren machen. Das sind typische christliche Merkmale einer Gemeinschaft, die sich der Frohen Botschaft verpflichtet hat. Denn zum Christsein gehört nicht nur der Ernst des Aschermittwochs und die Besinnlichkeit der Fastenzeit, sondern auch das Lachen und die Fröhlichkeit der Fasnacht, getreu der Balance von «Action und Kontemplation». Caritas Solothurn führte vor einiger Zeit die Kampagne «Lara lacht wieder». Damit wollte sie darauf hinweisen, dass eine kleine Unterstützung durch Freiwillige Kinder wieder zum Lachen bringen kann. Es braucht manchmal nur wenig, damit sich Menschen aus sozial benachteiligten Verhältnissen wieder am Gemeinschaftsleben beteiligen, mitlachen und sich an der Fasnacht freuen können.   

Ich wünsche Ihnen Momente herzlichen Lachens, eine frohe Fasnachtszeit und einen guten Start in die Fastenzeit. 

Kuno Schmid