Aktuelle Nummer 11 | 2019
26. Mai 2019 bis 08. Juni 2019

Focus

50 Jahre Ökumenische Kampagne

Im Winter 1969 entschieden sich die Hilfswerke, gemeinsam eine Informationskampagne durchzuführen. Es sei «unverantwortlich, als Christen auf die Herausforderungen der 3. Welt weiterhin getrennt zu antworten». Seither arbeiten das reformierte Brot für alle und das katholische Fastenopfer ökumenisch zusammen.

Die gemeinsamen Kampagnen wollten die Menschen aufrütteln und auf die Not der Armen ebenso wie auf strukturelle Gründe von Ungerechtigkeit und Armut aufmerksam machen. Frieden, Umweltschutz, Menschenrechte, gerechte Geschlechterbeziehungen, faires Wirtschaften und die Suche nach einem neuen, nachhaltigen Lebensstil sind Themen, welche die Kampagnen seit 50 Jahren prägen. Bei vielen dieser Themen sind Fortschritte sichtbar: Wer hätte in den 1970er-Jahren gedacht, dass Bio-Fairtrade-Bananen dereinst in den Grossverteilern verkauft werden? Brot für alle und Fastenopfer wagten sich auch an heisse Eisen, wie beispielsweise der Lancierung der Volksinitiative für mehr Konzernverantwortung und konnten
in den Auseinandersetzungen ihr Profil schärfen. 
 

Am Samstag, 13. April 2019, wird das Jubiläum 50 Jahre Ökumenische Kampagne auf dem Bahnhofplatz in Bern gefeiert. Mit einem Jubiläumsgottesdienst und einem Jubiläums-Suppenessen bedanken sich die Hilfswerke für die erfolgreiche Zusammenarbeit. 

www.sehen-und-handeln.ch/50jahre