Aktuelle Nummer 23 | 2019
10. November 2019 bis 23. November 2019

Innehalten

Auf geht’s!

Enorm ist sie, die Aufgabe 

Göttlich ist sie, unsere Aufgabe: 

Mensch sein! 

 

Auf geht’s! 

Idole stürzen 

Ketten durchbrechen 

sich distanzieren! 

 

Auf geht’s! 

Stetige Enteignung, 

vorankommen, straucheln, hinfallen, 

aufstehen! 

Weitergehen! 

 

Verliere nie die Utopie aus deinem Blick, 

das verlorene Paradies, 

das stets gegenwärtig ist 

und stets fern. 

Ein mächtiger Magnet, 

eine Kraft, 

von den Anti-Menschen verkannt und geleugnet. 

 

Die Berufung, am Anfang, 

und bis zuletzt, 

tausendfach verloren 

und weitere tausendfach wieder gefunden. 

 

Der einzige Weg, 

sich dem Leben zu öffnen, 

sich im Innersten mit dem Leben zu versöhnen, 

erleuchtet! 

 

 

Julia Esquivel 
Übersetzt von Alice Froidevaux, Guatemalanetz Bern, 2019

 

Julia Esquivel (*1930) ist eine engagierte guatemaltekische Dichterin und Menschenrechtsaktivistin. Sie lebte in den 1980er-Jahren in der Schweiz und wurde 1994 Ehrendoktorin der Theologischen Fakultät der Universität Bern.