Aktuelle Nummer 17 | 2019
18. August 2019 bis 31. August 2019

Error

Zuerst ist es ärgerlich, wenn auf dem Display «Error» erscheint. Unterhalb der Fehlermeldung steht dann aber oft die ermutigende Einladung «versuchen Sie es nochmals». Und wirklich, manchmal klappt es beim zweiten oder dritten Versuch. In einer perfekt funktionierenden Welt muss die Technologie fehlerfreundlich sein. Mit Fehlern muss gerechnet werden und unterschiedliche Lösungswege werden schon im Voraus mitüberlegt. Um in all den Veränderungen bestehen zu können, brauchen wir als Nutzer den Mut, es immer wieder zu probieren. Das gilt auch im menschlichen Miteinander. «Wenn du fällst, fangen wir dich auf», sagen beispielsweise Jugendgruppen, wenn sie an einer Kletterwand üben. Das gilt auch im übertragenen Sinn. In Freundschaften, in verlässlichen Beziehungen lässt sich leichter ein Risiko eingehen, etwas Neues versuchen und einen «Error» in Kauf nehmen. Anstatt in Angst zu verharren, können mutige Schritte gewagt werden, ein Vorankommen nach der Methode «Versuch und Irrtum». Diese innovative Haltung gelingt aber nur, wenn die Erfahrung gemacht werden kann, dass nicht jeder Fehler angerechnet und bestraft wird, sondern die Zusage gilt: Versuch es nochmals! Eigentlich eine tief christliche Haltung. 

Für diese Haltung steht Leonardo da Vinci. Der grosse Wissenschafter, Künstler und Philosoph ist im Mai 1519, also vor 500 Jahren verstorben. Im ausgehenden Mittelalter hat er als genialer Universalgelehrter und gleichzeitig als schräger Vogel gegolten. Rund 7000 Skizzen und Pläne hat er aufgezeichnet, viele seiner Projekte sind gescheitert. Doch für ihn war ein «Error» kein Unglück, sondern eine Ermutigung, es neu und anders zu versuchen. Mit seinem Mut für das Experimentieren ist er zu einer Leitfigur für Wissenschaft und Fortschritt geworden. Leonardo da Vinci hat sich für die Natur und den Menschen interessiert. Selbst in seiner genialen religiösen Malerei hat er den Menschen ins Zentrum gestellt und ist damit zu einem prägenden Vertreter einer neuen Epoche geworden, der Renaissance. 

Ich wünsche Ihnen zu jedem «Error» ein Augenzwinkern und – versuchen Sie es nochmals.

 

Kuno Schmid