Aktuelle Nummer 23 | 2019
10. November 2019 bis 23. November 2019

Editorial

Mehr Ranft − mehr «Weissenstein»

Mehr Ranft: So heisst das Leitmotiv über dem Bruder KlausGedenkjahr 2017. Ranft heisst die Schlucht, in die sich Niklaus von Flüe auf seiner Suche nach dem Wesentlichen, «nach dem einig Wesen» zurückgezogen hat. Es ist auch heute ein Ort der Stille, manche sprechen von einer spirituellen Oase, von einem mystischen Kraftort. «Mehr Ranft» steht denn auch dafür, dass im intensiven und schnellen Leben unserer Zeit mehr Stille und Nachdenklichkeit, vermehrt Fragen nach dem Wesentlichen Platz finden sollen. 

Die Ranftdynamik hört aber hier nicht auf. Gerade durch diese gläubige Suche nach dem Wesentlichen ist der Ranft auch zu einem Ort der Politik geworden. Bekannt sind die Überlieferungen rund um das Stanser Verkommnis und die Aufnahme von Freiburg und Solothurn in den Bund. Darüber hinaus stiegen täglich Frauen und Männer, Pilger, Ratsherren und Würdenträger hinunter in den Ranft, um bei Bruder Klaus Rat zu holen. Aus seinen Briefen können wir erahnen, was er ihnen geantwortet hat: Sucht zuerst nach dem Wesentlichen, nach Gott, entscheidet eure Streitfragen nicht mit Gewalt und nicht vor Gericht, sondern setzt euch zusammen und verhandelt so lange, bis eine einvernehm­liche Lösung gefunden wird. «Ranft» steht für eine Konfliktlösungs- und Versöhnungskultur im Spannungsfeld von Mystik und Politik. «Ranft» verbindet die gläubige Suche nach dem Wesentlichen mit dem konstruktiven Ringen um soziale und politische Lösungen.  

Mehr Taizé: In besonderer Weise hat sich die ökumenische Gemeinschaft von Taizé diese Versöhnungskultur im Spannungsfeld von Mystik und Politik zu eigen gemacht. Tausende Jugendliche sind über Generationen ihrem Weg der Versöhnung gefolgt. Welche Fügung: Im Ranft-Gedenkjahr kommt Taizé in die Schweiz, nach Basel !

Mehr Weissenstein: Für die Solothurnerinnen und Solothurner heisst mehr Ranft vielleicht eher «mehr Weissenstein». Wer hier dem Alltag und Nebel entfliehen will, den zieht es auf den Berg. Er bietet andere Perspektiven und andere Relationen. Damit lädt auch der Weissenstein ganz diskret zur Besinnung auf das Wesentliche ein. Die Bruder Klaus-Kapelle schafft die Verbindung und lässt auch den Weissenstein zu einer Art Kraftort für ein Leben zwischen Mystik und Politik werden. 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen mehr Ranft und mehr Weissenstein.

 

Kuno Schmid