Aktuelle Nummer 25 | 2019
08. Dezember 2019 bis 21. Dezember 2019

Kirche und Welt

Bischofssynode zu Amazonien

Am 27. Oktober 2019 ging die Amazonassynode zu Ende. Die Synode legte die Akzente auf die Probleme, die sich durch die Ausbeutung der Rohstoffvorkommen und durch Monokulturen vor allem für die indigene Bevölkerung ergeben. Dazu zählen Landkonflikte und Vertreibungen sowie die Umweltverschmutzung durch Bergbau und Rodung. Für die Seelsorge wurde mehr Aufmerksamkeit für indigene Traditionen ge-
fordert sowie neue Wege für die Betreuung der Gläubigen in dem riesigen und schwer zugänglichen Gebiet. Dabei wurden auch die Weihe verheirateter Männer, die Übertragung von Leitungsaufgaben an Laien und neue Ämter für Frauen diskutiert. In einem «Pakt für das gemeinsame Haus» haben sich mehr als 40 Bischöfe aus dem Amazonasgebiet zum Einsatz für Ökologie und Menschenrechte, Respekt vor indigenen Traditionen und einem einfachen Lebensstil verpflichtet. Die Synodenteilnehmer verabschiedeten ein Schlussdokument zuhanden von Papst Franziskus. Der Papst wird auf dieser Grundlage ein nachsynodales Schreiben verfassen.

www.kath.ch