Aktuelle Nummer 02 | 20 | 2020
19. Januar 2020 bis 01. Februar 2020

Innehalten

Hoffnung

Hoffnung ist keine Vorhersage – sie ist eine geistige Orientierung,

die man in sich selbst finden muss. 

Hoffnung ist nicht dasselbe wie die Freude darüber, 

wenn die Dinge gut laufen,

oder die Bereitschaft, in Unternehmungen zu investieren,

deren Erfolg in naher Zukunft absehbar ist.

Hoffnung ist vielmehr die Fähigkeit, für etwas zu arbeiten, weil es gut ist, 

nicht nur weil es eine Chance auf Erfolg hat.

Hoffnung ist nicht Optimismus. 

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, 

sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, 

egal wie es ausgeht.

Es ist vor allem auch diese Hoffnung, die uns Kraft gibt, zu leben

und ständig neue Dinge auszuprobieren,

selbst unter Bedingungen, die so hoffnungslos erscheinen.

Angesichts dieser Absurdität 

ist das Leben eine zu kostbare Sache,

um seine Abwertung zuzulassen, 

indem man sinnlos, leer, ohne Bedeutung, ohne Liebe 

und schliesslich ohne Hoffnung lebt.

 

Vaclav Havel

 

Der Schriftsteller und Menschenrechtsaktivist Vaclav Havel (1936 – 2011) war nach der Wende von 1989 bis 2003 Staatpräsident zuerst der Tschechoslowakei und dann der tschechischen Republik.
Übersetzt aus «Disturbing the Peace», Seiten 181 – 182