Aktuelle Nummer 24 | 2018
11. November 2018 bis 24. November 2018

ab Aschermittwoch: "40 Tage ohne...?"

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. "40 Tage ohne..." heisst es dann. Aber ohne was genau? Das Projekt "Join my challenge" heisst jede Art von Fasten willkommen.  Lanciert haben es "Fastenopfer" und "Brot für alle".

"40 Tage ohne Alkohol, Süssigkeiten und Kaffee" will Silvan aushalten. "40 Tage kein Fernsehen" versucht Mai durchzuhalten. "30 Tage ohne Plastik einkaufen" will Sophie schaffen.

Verlängern Ja, verkürzen Nein

Das sind ein paar der Challenges (engl. Herausforderungen), denen sich die Userinnen und User der neuen Website "Join my Challenge" stellen. Worauf sie verzichten wollen, entscheiden sie selbst. Auch die Dauer setzen sich selber fest. Verlängern kann man diese jederzeit. Verkürzen jedoch nicht.

Spenden für Challenges

Hinter der Aktion stehen das "Fastenopfer" und "Brot für alle". Dies wird spätestens beim "Spenden"-Button ersichtlich. Spenden können die Besucherinnen und Besucher jedes Challenges. "Der Betrag, den du mit deinem Engagement sammelst, wird für Projekte für das Recht auf Nahrung gespendet", schreiben die Initianten auf der Website. Spitzenreiterin beim Geldsammeln ist aktuell BeaTrice. Auf ihrem Konto verbucht sie 120 Franken. Sie will während 40 Tagen ohne Genuss von Alkohol und Zucker leben. (ft)

www.join-my-challenge.ch