Aktuelle Nummer 13 | 14 | 2020
21. Juni 2020 bis 18. Juli 2020

Kirche und Welt

Junia-Initiative

Junia wird zusammen mit Andronikus vom Apostel Paulus im Römerbrief (Röm 16,7) als «herausragend unter den Aposteln» gewürdigt und gegrüsst. Während Junia in der frühen Kirche als Apostelin verehrt wurde, passte sie später nicht mehr in die Ämterhierarchie der zölibatären Männer. Im Spätmittelalter etablierte sich die Interpretation, dass Junia ein Mann gewesen sei. In den heutigen Bibelübersetzungen ist Junia nun wieder eine Frau. Diese Geschichte von Junia inspiriert eine Bewegung von engagierten Frauen und Männern, Priestern und Ordensleuten, die sich um die sakramentale Sendung der Kirche sorgen. Weil immer weniger Priester zur Verfügung stehen, wird für die Gläubigen der Zugang zu den Sakramenten immer ein­geschränkter. Mit dem Vorschlag der «Sakramentalen Sendung» möchten sie wegkommen von der Frage, wer für das Priesteramt zugelassen werden kann. Vielmehr sollten berufene Frauen und Männer vom Bischof beauftragt werden, mit den Pfarreien die Gegenwart Gottes in Wort und Sakrament zu feiern.

www.juniainitiative.com / ksc