Aktuelle Nummer 20 | 2023
24. September 2023 bis 07. Oktober 2023

Kirchenjahr und Schriftlesungen

10. – 23. September

Sonntag, 10. September

23. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L1: Ezechiel 33,7–9

L2: Römerbrief 13,8–10

Ev: Matthäus 18,15–20

 

Donnerstag, 14. September

KREUZERHÖHUNG

L: Numeri 21,4–9 oder Brief an die Philipper 2,6–11

Ev: Johannes 3,13–17

 

Sonntag, 17. September

24. SONNTAG IM JAHRESKREIS

EIDGENÖSSISCHER DANK-, BUSS- UND BETTAG

L1: Sirach 27,30–28,7

L2: Römerbrief 14,7–9

Ev: Matthäus 18,21–35

 

Freitag, 22. September

Hl. Mauritius und Gefährten, Märtyrer der Thebäischen Legion

 

Namenstage: Ökumenisches Heiligenlexikon www.heiligenlexikon.de 

Liturgischer Kalender: Direktorium www.liturgie.ch

Aufruf bern

Bettagsmandat der Berner Behörde von 1832.

 

BETTAG

Seit 180 Jahren wird der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag (kurz: Bettag) gesamtschweizerisch jeweils am 3. Sonntag im September begangen. Mit der Gründung des Bundesstaates 1848 gewann er staatspolitische Bedeutung als Zeichen und Instrument staatlicher und konfessioneller Einigung. Zu diesem Zweck veröffentlichten die Kantonsregierungen jeweils eine Botschaft an das Volk. Die Landeskirchen und Bistümer nahmen diese Tradition auf. Seit den 1970er-Jahren wird Kritik am Bettag als Staatsfeiertag laut: Es sei nicht Aufgabe eines säkularen Staates, einer pluralistischen Gesellschaft einen christlichen Feiertag zu verordnen. Die Verteidiger halten dagegen, der Tag solle die christlichen Grundwerte des Landes und der Politik in Erinnerung rufen. 

https://liturgie.ch/hintergrund/kirchenjahr/weitere/211-eidgenoessischer-dank-buss-und-bettag