Aktuelle Nummer 14 | 15 | 2021
04. Juli 2021 bis 31. Juli 2021

Maskenpflicht in Gottesdiensten bleibt

In Deutschland und Österreich sind Gottesdienste ohne Maskenpflicht teilweise möglich. In der Schweiz hält das Bundesamt für Gesundheit (BAG) an der Maskenpflicht fest – obwohl in Restaurants und Theatern an Sitzplätzen Masken abgenommen werden dürfen.

Den Kantönligeist bei den Corona-Regeln gibt es nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland. Jedes Bundesland hat andere Regeln. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise können die Gläubigen weitgehend ohne Einschränkungen Gottesdienste feiern.

Die 3G: geimpft, getestet, genesen

Für Kreise und Städte, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz seit mindestens fünf Tagen unter zehn liegt, gelten für Gottesdienste kein Mindestabstand mehr, keine Maskenpflicht und auch keine Rückverfolgbarkeit. Auch das Singen ohne Mund-Nasen-Schutz ist wieder möglich. In Österreich gilt zwar eine Maskenpflicht. Sie kann zu bestimmten Gottesdiensten wie Taufen, Erstkommunionfeiern, Firmungen oder Trauungen aufgehoben werden, sofern die 3G-Regel eingehalten wird: geimpft, getestet, genesen.

Im Theater darf am Sitzplatz die Maske abgenommen werden

In der Schweiz ist das nicht der Fall. Das BAG hält an der Maskenpflicht fest, obwohl in Restaurants oder Theatern am Sitzplatz die Maske abgenommen werden darf. Warum ist das so? «In Innenräumen besteht – vorbehältlich einer sehr wirksamen Lüftung – ein wesentlich grösseres Risiko, dass die Aerosole im Raum bleiben, über grössere Distanzen verteilt werden und von anderen Menschen, die sich im gleichen Raum befinden, eingeatmet werden», sagt BAG-Sprecher Daniel Dauwalder. «Dadurch kann es zu Ansteckungen kommen, wenn keine weiteren Schutzmassnahmen getroffen werden und infizierte Personen im Raum sind.»

Im Freien gilt keine Maskenpflicht

Auch würden bei lautem Sprechen und beim Singen mehr Aerosole ausgestossen als wenn normal geatmet werde – ohne zu sprechen. «Anders als bei sportlichen oder kulturellen Aktivitäten wie etwa einem Theaterspiel, bei denen aktuell auch in Innenräumen auf das Tragen der Maske verzichtet werden kann, ist es bei einem Gottesdienst nicht möglich, auf das Tragen einer Maske zu verzichten», betont Daniel Dauwalder. «Angesichts der zurzeit wieder ansteigenden Fallzahlen dient dies auch der Sicherheit und Gesundheit der Gläubigen. Im Aussenbereich gilt auch bei Gottesdiensten keine Maskenpflicht.»