Aktuelle Nummer 14 | 15 | 2021
04. Juli 2021 bis 31. Juli 2021

Papst: Seid Architekten des Dialogs und der Freundschaft

Papst Franziskus hat zu Dialog und Freundschaft mit den Ärmsten und Schwächsten aufgerufen. Er warnte zugleich vor Populismus.

«In der Bibel steht: Wer einen Freund findet, findet einen Schatz. Ich möchte jedem vorschlagen, über Freundesgruppen hinauszugehen und eine für das Zusammenleben so notwendige soziale Freundschaft aufzubauen», sagte der Papst in dem am Mittwoch veröffentlichten Video zum Gebetsanliegen für den Monat Juli. Er bete dafür, dass jeder zum Architekt des Dialogs und der Freundschaft werde, dem Nächsten die Hand reiche und Feindschaften und Konflikten keinen Raum gebe.

Franziskus rief auf, sich vom Populismus zu distanzieren. Dieser nutze die Ängste der Menschen aus. Abstand zu halten, falle nicht immer leicht, da Teile von Politik, Gesellschaft und Medien entschlossen seien, sich Feinde zu machen, um sie dann in einem Machtspiel zu besiegen. «Der Dialog ist der Weg, um die Realität auf eine neue Art und Weise zu betrachten», so der Papst.

Videos mit den monatlichen Gebetsanliegen von Franziskus werden von der Vatikan-Stiftung «Gebetsnetzwerk des Papstes» zu wechselnden Themen erstellt. Zu sehen sind sie auf der Website der Initiative oder unter dem Stichwort «Das Video des Papstes» auf YouTube. (cic)

Papst mahnt Unternehmer zu sozialer Verantwortung

Papst Franziskus hat argentinische Unternehmer zu mehr sozialer Verantwortung ermahnt. In einer Gesellschaft mit grosser Armut müsse man sich fragen, wie es um die Wirtschaft bestellt sei: «Ob sie gerecht und sozial ist oder nur persönlichen Interessen dient.»

Papst: Nicht mit oberflächlichen Lösungen zufriedengeben

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, sich nicht mit oberflächlichen Problemlösungen zufriedenzugeben. Der Apostel Paulus habe vorgelebt, dass man tiefer bohren müsse, um die Wahrheit des Evangeliums und damit die Freiheit der Christen zu finden.

Papst wünscht gute Erholung vor vatikanischer Sommerpause

Papst Franziskus hat in seiner letzten Generalaudienz vor der Sommerpause allen Gläubigen «schöne Momente der Erholung» gewünscht. Wie in den Wochen zuvor war der Damasushof gut gefüllt.